Erfolgreiche Testfahrten auf der Rennstrecke in Most

Vom 13. bis 15.08.2010 hatten wir Gelegenheit zu Testfahrten mit unserem ‚Classic-Racer‘, einer Kawasaki Z1000R, auf der wunderschönen Rennstrecke von Most in der Tschechischen Republik.

Für dieses Fahrzeug entwickelt Tomforde Engineering ständig neue Rennsportteile und es war Ziel, die Funktion in der Praxis zu testen. Sowohl Motor als auch Fahrwerk haben zunächst voll überzeugt und es konnten nach kurzer Eingewöhnung Rundenzeiten unter 2:00 Minuten realisiert werden.

Besonders das 142 PS starke Triebwerk faszinierte mit Drehzahlen bis zu 10.500 U/min und dies machte an vielen Streckenabschnitten zeitintensive Schaltvorgänge überflüssig. Schnell hatte sich unser klassisches Superbike hohen Respekt verschafft im Feld der modernen 1000er und 600er Sportler.

Rund um das Fahrwerk konnten wir ebenfalls wertvolle Daten für die kommenden Trainings sammeln, obwohl die sehr lockeren Runden weit entfernt vom Grenzbereich absolviert wurden.

Trotz der positiven Eindrücke steht noch ein wichtiger Punkt im Lastenheft: Bei hohen Umgebungstemperaturen steigt die Motortemperatur zu stark an und sorgt für Leistungsabfall. Mit den in Most ermittelten Daten konnten aber bereits Verbesserungsmaßnahmen definiert werden, die umgehend umgesetzt werden.

Zur objektiven Beurteilung der Kawasaki wurde weiterhin eine MV Agusta F4 1000 als Referenzmotorrad eingesetzt.

Zurück